Trainingslager 2014 - Calella - Spanien

TL Calella2014

Tag 7 24.4.2014 (Richard, Lennart, John, Felix)

Heute Morgen weckte uns Sarah wie auch die anderen Tage sehr früh. Wir joggten auf dem Sandsteinweg als, wir zurück joggten sollten wir vor Erik ankommen sonst musten wir 30 Hockstrecksprünge machen. Danach gab es was zu Essen im Speißesaal. Es gab viele leckere Sachen, hauptsachlich Süßes. Danach liefen wir zum anstrengenden Training. Als nächstes machte die WKM3 Halteübungen und die WKM2 arbeitete mit Zugseil und Theraband . Wir liefen zum Hotel und aßen Mittag. Auch da gab es eine größe Auswahl an Essen. Wir hielten dann eine große Mittagspause wo wir Koffer gepackt haben. Wir liefen zur Wassereinheit die nicht so schlimm war. Wir zogen uns um und manche Kinder machten mit Sarah Joga und die anderen spielten mit Nils Fußball. Wir liefen dann wieder zum Hotel und aßen Abendbrot . Anschließend durften wir auf unsere Zimmer. Um 21:30 war Nachtruhe.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag 6 23.04.2014 (Erik, Friedrich, Benjamin)

6:30 - schon wieder aufstehen. Wie jeden Tag gingen wir am Küstenweg joggen, dabei erlebten wir einen tollen Sonnenaufgang.Nach dem Frühstück gingen wir zur 1. sonnigen Wassereinheit, die ein eher kurzes aber dafür intensives Training beinhaltete. Nach der langen Landeinheit und dem Mittagessen konnten wir uns ausruhen bis es zur 2. längeren Wassereinheit ging. Danach gingen wir noch an den Strand, machten noch ein paar Strandspiele, spielten Fußball und genossen das schöne Wetter. Zuletzt ging's zum Abendbrot und um 21:30 in die Heia.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag 5 22.04.2014 (Vivi, Anna, Luise, Edna)

Heute fiel das frühmorgendliche Landtraining aus und wir durften endlicheinmal ausschlafen.Dann kam jedoch das 'Grauen': TEST !!!! Fürdie'Kleinen'6x200 m Lagen und für die 'Großen'8x200m Lagen!!Danachfreutenwir uns auf Barcelona. Wir schnappten uns blitzschnell unsere Sachen undliefen zum Bahnhof. Nach einer ca. einstündigen Fahrt von Calella gingenwir zuerst zur Kathedrale Sagrada Familia, die das Wahrzeichen der StadtBarcelona und sehr beeindruckend ist.  Danach gingen wir noch zuzwei weiteren Gebäuden, die von dem Architekten 'Gaudi ' erbaut wurden.Dann konnten wir auf der 'La Rambla' shoppen gehen. Dies war natürlichvorallemein Spaß für die Jungs ;-).Nach dem Abendbrot waren wir alle totmüde.ENDLICH SCHLAFEN NACH EINEM EREIGNISREICHEN TAG!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag 4 21.04.2014 (Rosa, Nadine)

Der Morgen begann wie auch die letzten Tage mit einer Laufeinheit am wunderschöne verregneten Strand. Danach ging es endlich zum Frühstück und von dort zur ersten Schwimmeinheit, die mit ihren 4,6 km kein Zuckerschleckenwar .Und auch die darauffolgende Landeinheit war sehr anstrengend, da wir alle von Muskelkater geplagt wurden.Anschließend genossen wir unser lang ersehntes Mittagessen. In unserer Mittagspause schauten wir uns in unserem Bildungsfernsehen (unsere einziger deutscher Sender nennt sich RTL) zum 2. Mal die "Cars" Reihe an und erholten uns prächtig. Die nächste Trainingseinheit stellte ein weiteres Highlight da, denn auch die liebe Sonne ließ sich blicken und wir bekamen alle ein bischen mehr Farbe im Gesicht, die je nach Hauttyp von Braun bis Rot variierte. Gleich danach ging es zum Strand, wo wir alle mit sehr viel Spaß und Freude (entweder beim anstrengender als gedachten Yoga oder beim Fußball) uns noch mal so richtig auspowerten. Das anschließende Abendbrot kam uns da gerade recht und wir ließen den Abend dort gemütlich ausklingen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag 3 20.04.2014  (Richard, Felix, John, Lennart)

Heute Morgen weckte uns Sarah wie auch die anderen Tage sehr früh. Wir joggten durch die Berge zum Leuchtturm. Danach gab es was zu Essen im großen Speisesaal . Es gab viele leckere Sachen . Danach liefen wir zur Schwimmhalle . Dort erwartete uns ein hartes Training. Das Wasser war zwar wärmer als die Luft jedoch war es nicht so warm wie am Freitag und Samstag. Das schlimmste ist jedoch wenn man aus dem Wasser kommt . Es ist eiskalt. Anschließend zogen wir uns schnell um und machten eine Landeinheit . Dann gingen wir rüber ins Hotel und aßen Mittag. Auch dort gab es eine große Auswahl zum Essen. Danach halten wir eine Mittagspause. Nach der Mittagspause erwartete uns noch eine Wassereinheit die nicht ganz so anstrengend war . Wir zogen uns um und machten mit Sarah Dehnungsübungen. Dann gab es Abendessen und anschließend durften wir auf unsere Zimmer . Um 21:30 Uhr war Nachtruhe

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag 2 19.4.2014  (Charis, Lara, Nadine, Elisa)

Heute sind wir um 6:00uhr aufgestanden und haben uns fürs Landtraining fertig gemacht. Dann sind wir zum Strand gegangen wo wir gejoggt sind,dann sind wir wieder zurück ins Hotel gelaufen, wo es dann Frühstück gab.Wir hatten eine Pause, wo wir uns Calella angeschaut haben.Natürlich sind wir auch an den Strand gegangen , wo sich einige gesonnt haben und andere am Wasser Muscheln gesammelt haben. Dannach haben wir im Hotel Mittag gegessen. Wir haben uns fürs Landtraining fertiggemacht. Wir haben dann am Beckenrand Kraftübungen gemacht. Dannach ging es dann gleich ins Wasser. Wir sind eine Einheit von  4,5 km geschwommen. Wir sind dann alle wieder gemeinsam zum Strand dort hatten wir die Wahl zwischen Joga oder Fußball. Die meisten haben sich für Fußball entschieden. Nils,Erik,Friedrich und Benny haben gegen den Rest10:9 verloren:). Dann sind wir wieder ins Hotel, wo es dann Abendessen gab.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tag 1 18.04.2014 (von Erik , Friedrich und Benni)

Nun war es also endlich soweit - 11:34 Uhr hob unser Flugzeug mit Ziel Barcelona ab, nachdem wir die Sicherheitskontrollen ohne Verluste ,,überstanden" hatten. Der Flug verlief entspannt und ohne weitere Turbulenzen, so dass wir nach 2 1/4 Stunden unter strahlendem Sonnenschein landeten. Vom Flugzeug aus bekamen wir auch einen beeindruckenden Einblick über die Stadt, dieser sollte sich während der gut einstündigen Weiterreise mit dem Zug (plus Boxenstop bei einem bekannten amerikanischen Spitzenrestaurant) weiter einprägen. Während der Reise herrschte eine heitere Vorfreude, die durch die Fahrt an der wunderbaren Küste keineswegs getrübt wurde. In Calella angekommen, checkten wir in unserem Hotel ein, über welches wir bisher nur positive Eindrücke haben. Danach gingen wir zur ersten Wassereinheit, die dazu diente sich an das Becken zu gewöhnen. Dass Friedrich und Benni noch anfängliche Schwierigkeiten beim finden der richtigen Umkleide hatten ;), blieb die einzige Komplikation. Nach einem ausgiebigen Abendessen wünschten Sarah , Ines und Nils uns herzlich Willkommen im Trainingslager-damit war's vorbei mit dem ersten heiteren Tag!